Tierheim KRAMBAMBULI Görlitz



fi

Fipsy (m) - geboren ca.2010

Der kleine Fipsy kam als Fundhund ins Tierheim.

Fipsy wurde im Stadtgebiet Görlitz mehrmals alleine gesichtet und immer hatte er einen Maulkorb um, was für das Kerlchen auch eine Qual war. Es hat aber eine Weile gedauert, bevor er endlich sichergestellt werden konnte.

Auf Artgenossen kann Fipsy gerne verzichten, selbst die Damenwelt interessiert ihn nicht. Bei Rüden macht unser Senior deutlich klar, dass er sie nicht leiden kann- er bellt sie sofort an.

Diese Unart sollte man ihm noch abgewöhnen, was durch Training und konsequente Erziehung durchaus machbar ist.

Fipsy war bereits einmal vermittelt, kam aber nach einer Woche wieder zu uns zurück. Es wurde festgestellt, dass der kleine Mann ein ausgesprägtes Revierverhalten hat. Er hat die Wohnung gegenüber Besuchern erfolgreich verteidigt.

Desweiteren ist auch ein Schutztrieb bei ihm vorhanden. Fipsy war der Meinung, er muss seine Adoptanten, ein Ehepaar, beschützen und verteidigen. Seine Adoptanten hat er über alles geliebt und zeigte sich bei ihnen als richtiger Schmusehund.

Dem Ehepaar fiel es sehr schwer, Fipsy wieder abzugeben, aber sie waren mit seinem Verhalten überfordert.

Fipsy braucht hundeerfahrene Leute,die mit ihm an seinem Schutztrieb und Revierverhalten arbeiten und konsequent im Umgang mit ihm sind.

Wen der kleine Rüde liebt, den liebt er mit seinem ganzen Herzen, deshalb braucht er auch seine Streicheleinheiten. Aber er muss auch lernen, wo sein Platz im Rudel ist und wo seine Grenzen sind.

Da er ein kleiner Hund ist, kann er gerne in Wohnungshaltung vermittelt werden. Haus und Grundstück ist natürlich auch schick, aber nicht zwingend notwendig.

Wir wünschen uns so sehr, dass unser Schützling endlich seine Chance bekommt.

Fipsy ist geimpft und entwurmt


zurück zur Hundeseite