Tierheim KRAMBAMBULI Görlitz



ama

Amadeus (m) -geboren 2018

Amadeus mit seinem wunderschön schwarz glänzenden Fell ist ein kraftvoller Bursche.

Der junge Rüde wurde bei uns abgegeben, weil seine Vorbesitzer mit ihm überfordert waren.

Es ist leider ein sich öfters wiederholendes "Phänomen"- ein kleiner, niedlicher Welpe wird in die Familie geholt...nur das der Welpe nicht ewig klein und niedlich bleibt. Verspielt und tolpatschig...jaja, Erziehung später,das hat noch Zeit....

Und "plötzlich" ist er ein ausgewachsener Junghund- kraftvoll, dominant, kaum Sozialverhalten.

Die zukünftigen Besitzer sollten Hundeerfahrung haben, idealer Weise mit größeren Rassen.

Amadeus braucht jetzt konsequente Erziehung, artgerechte körperliche, wie geistige Auslastung und er muss wissen, wo sein Platz im Rudel ist.

Unsere sportliche Ausführung eines Labrador-Mix läuft draußen super an der Leine....solange ihm kein Hund entgegenkommt. Dann "motzt" er gerne mal rum, lässt den Chef raushängen und legt sich in die Leine. Hier sind Standfestigkeit und Kraft gefragt, an der "Baustelle" Sozialverhalten muss unbedingt gearbeitet werden.

Amadeus wird nur in Einzelhaltung vermittelt. Revier, Spielzeug, Futter- er beansprucht alles für sich alleine und macht das gegenüber Artgenossen deutlich klar.

Der junge Rüde wird an Einzelpersonen, Paare oder Familien mit Jugendlichen vermittelt.Er ist gegenüber Erwachsenen super freundlich und seine Freude ist mitunter stürmisch und "umwerfend".

Amadeus geht gerne baden und ist auch verspielt, er muss nur richtig lernen, wozu dieses und jenes Spielzeug da ist. Wenn er nicht abgelenkt ist und sich auf seinen "Unterricht" konzentriert, zeigt er viel Lernbereitschaft.

Über Amadeus kann man sagen: er ist ein ungeschliffener Diamant, der in den richtigen Händen zu einem treuen Gefährten werden wird. In ihm steckt viel Potential.

Aber er muss wirklich in hundeerfahrene Hände vermittelt werden, man darf ihn nicht unterschätzen. Amadeus merkt sofort, mit wem er machen kann, was er will.

 Zwei mal war er vermittelt.

Das erste mal kam er nach einem Tag zurück, weil er den vorhandenen Rüden aus seinem Revier vertreiben wollte.

Das zweite mal wurde er an eine Familie vermittelt, die viele Tage mit ihm im Vorfeld spazieren war. Aber auch hier kam er nach 4 Tagen zurück, weil er den Kindern klar gemacht hat, dass er der Boss ist und das Sofa ihm gehört.

Amadeus ist geimpft und entwurmt


zurück zur Hundeseite