Tierheim KRAMBAMBULI Görlitz


 

Dieses Jahr haben wir für unsere Schützlinge einen "umgekehrten Adventskalender" vorbereitet und Alle sind herzlich eingeladen, mitzumachen.

Seit Mitte der 2010er-Jahre gibt es die Idee „umgekehrter Adventskalender“. Der Erfinder lässt sich nicht mehr eindeutig herausfinden, aber inzwischen haben viele Vereine diesen Vorschlag aufgegriffen und umgesetzt. Die meisten von uns haben jedes Jahr ihren Adventskalender, gefüllt mit Süßigkeiten, Tee, Spielzeug und vielen schönen Dingen. Und natürlich haben auch unsere Haustiere ihren Adventskalender. So kam uns der Gedanke an den umgekehrten Adventskalender für unsere Tierheimbewohner, denn nicht alle haben das Glück, ein geborgenes, liebevolles Zuhause zu finden.

Die Grundidee ist einfach: Jeden Tag öffnet sich ein Türchen mit dem Ziel, unseren Schützlingen einen Wunsch zu erfüllen. Anstatt etwas herauszunehmen, legt man etwas hinein. Es wäre schön, wenn auch unsere Heimbewohner den einen oder anderen Wunsch erfüllt bekommen, denn sie haben das Glück, das Weihnachtsfest in einem Zuhause mit ihren Menschen zu verbringen.
Mancher Wunsch ist etwas kleiner, mancher etwas größer.
Der eine ist für das leibliche Wohl, der andere für Sauberkeit und Gemütlichkeit.

Jeden Tag werden wir ein Türchen öffnen.
Dahinter verbirgt sich ein Heimbewohner von uns und mit dem Link führt euch unser Schützling direkt zu seinem Wunsch, damit er vielleicht in Erfüllung geht....
Helft ihr uns dabei?
Unsere Schützlinge sagen schon mal ganz lieb Danke.

k1 d2 d3 d4
Minka hat Angst vor dem Weihnachtsmann und versteckt sich hinter Kitty. Was die Beiden sich wünschen seht ihr hier
https://amzn.to/3fbiyJ2
     
d5 d6 d7 d8
       
d9 d10 d11 d12
       
d13 d14 d15 d16
       
17 d18 d19 d20
       
d21 d22 d23 d24
       

!! Wichtige Hinweise !!

für zukünftige Interessenten  unserer Schützlinge

Bevor Sie sich für einen Schützling unseres Tierheimes interessieren, müssen Sie im Vorfeld sorgfältig überlegen und beraten, ob Sie ein Haustier in Ihr Leben, in Ihren Alltag integrieren möchten/ können und ob Sie in der Lage sind, auf die Bedürfnisse des Tieres einzugehen.

Wenn Sie sich für einen unserer Heimbewohner entscheiden, übernehmen Sie für Ihr neues Familienmitglied für viele Jahre die Verantwortung.

Es ist völlig korrekt, nach dem Kennenlernen des Hundes, der Katze, des Kleintieres sich 1 bis 2 Tage Bedenkzeit zu nehmen, bevor man zu einer endgültigen Entscheidung kommt. Denn diese sollte man auf keinen Fall oberflächlich, aus einer Laune heraus, treffen.

Leider gab es in letzter Zeit wiederholt Interessenten, die sich genau DAS im Vorfeld anscheinend nicht überlegt haben.

Es wurde zugesichert, dass das Tier abgeholt wird. In den meisten Fällen haben sich die „Interessenten“ am vereinbarten Abholungstag einfach nicht mehr gemeldet. In einem Fall wurde wenigstens angerufen und als Begründung „man hat es sich anders überlegt“ angegeben.

In dieser Zeit wurde natürlich anderen Bewerbern die Möglichkeit genommen, das Tier kennen zu lernen und vielleicht  zu adoptieren, da wir ihnen (guten Glaubens) abgesagt hatten.

In Folge dessen machen wir uns als Mitarbeiter des Tierheimes auch unglaubwürdig!

Wir nehmen unsere Schützlinge von der Homepage oder vermerken „Interessent vorhanden“. Danach löschen wir den Vermerk wieder, setzen das Tier wieder ein- dass erweckt einen völlig falschen und negativen Eindruck.

Deshalb unsere dringende Bitte:

Überlegen Sie sich im Vorfeld ganz genau, ob Sie ein Tier adoptieren wollen.

Bitte kontaktieren Sie uns über die Handy-Nummer 01702728553.

Die Festnetznummer wird ausschließlich als Fax-Nummer eingesetzt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Sollten Sie sich für eines unserer Tiere zwecks Adoption interessieren, müssten Sie bitte telefonisch einen Termin mit der Tierheimleitung vereinbaren (Tel. 0170 2728553).

Diese Möglichkeit besteht in der Zeit von

Montag bis Freitag

von 11 bis 13 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.


Eine zweite Chance für unsere Schützlinge

Zeitmangel, Umzug, Allergien, Besitzer verstorben, Fundtier oder auch Wegnahme wegen schlechter Haltung- die Gründe, warum ein Tier ins Tierheim kommt, sind sehr verschieden. Aber immer bedeutet es für das Tier eine große Umstellung und jedes Tier bringt seine eigene Geschichte mit, die auch ihr Verhaltensmuster prägt. Und alle hoffen auf ein neues, liebevolles Zuhause.

Jüngere Tiere haben es meistens leichter, für Senioren ist es schwieriger.
Ältere Tiere haben Begleiterscheinungen des Alters, was öfters mit Arztbesuchen und Einnahme von Medikamenten verbunden ist. Aber gerade ältere Tiere, insbesondere Hunde und Katzen, sind durch ihre Lebenserfahrungen friedliche und gelassene Gefährten. Sie freuen sich über ein ruhiges Plätzchen und Hunde über gemütliche Spaziergänge.

Wenn man sich für ein Tier aus dem Tierheim entscheidet, bedeutet dass natürlich Veränderungen für das Tier, aber auch für den Adoptanten.
Wichtig ist, eine angemessene Eingewöhnungszeit zu geben, wo das Tier in Ruhe ankommen kann. Insbesondere täglich gleiche Abläufe und Rituale helfen dem Tier, Vertrauen aufzubauen und dadurch mehr Sicherheit zu erlangen.

Sicherlich wird bei einigen von unseren Schützlingen die Eingewöhnungszeit problemlos verlaufen, aber es wird auch Schützlinge geben, die etwas mehr Zeit benötigen, um in ihrem neuen Zuhause anzukommen. Aber mit Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen kann man mit jedem Tier ein gutes Team werden.

Wir danken jedem Tierfreund, der sich für einen Schützling aus unserem Tierheim entscheidet.
Geben Sie ihnen eine zweite Chance, sie haben es alle verdient, ihr Leben in Glück und Geborgenheit zu verbringen.



Schauen Sie doch auch mal in der Rubrik "Info's" vorbei, da erfährt man dies und das....



01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
jQuery Slider Demos by WOWSlider.com v1.7


Tiere suchen ein Zuhause

Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Vögel und andere Kleintiere.

Das Tierheim KRAMBAMBULI wurde 1994 erbaut. Die ersten Tiere hatten im August 1994 bei uns ein Heim gefunden.

  Zurzeit sind es ca. 60 Hunde, 130 Katzen und etliche Kleintiere.
Unser Tierheim wird finanziert durch Spenden, gelegentliche Erbschaften, Futterspenden von Firmen und Privatpersonen, sowie Unterbringungskosten von den Kommunen.
Die Kosten für Futter, tierärztlicher Betreuung und Medikamente sind sehr hoch. Deshalb hilft uns jeder Euro und jede Futterspende weiter!


Ihre Spenden können Sie wie folgt einzahlen:

 

Tierheim „Krambambuli“ Görlitz

IBAN: DE70 8505 0 100 0000 0 12815

BIC: WELADED1GRL
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

PayPal

Für Ihre Geldspenden erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung.
Bei PayPal wird diese nach der Spendenbestätigung automatisch zum ausdrucken erstellt.
Bei Banküberweisung teilen Sie uns hierzu bitte Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen nachträglich die
Spendenquittung zusenden können.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spendern und Spenderinnen!

Unsere Öffnungs-, bzw. Vermittlungszeiten finden Sie hier

________________________________________________________




Besucher seit 01.03.2011: